Official website of the New England Patriots

replay
Patriots Replay Fri May 29 | 12:00 AM - 11:58 PM

Bleibt Brady? 5 wichtige Fragen, die sich Patriots-Fans jetzt stellen

2500x1406-brady-germany

Die New England Patriots mussten sich zum ersten Mal seit 10 Jahren schon in der Wild Card Round aus den Playoffs verabschieden. Das Ende einer durchwachsenen Saison mit einer starken Defense-Leistung und einer immer wieder schwächelnden Offense. Viele Stimmen beschwören nun schon das Ende der großen Patriots-Dynastie herbei, aber wie es für die Rekord-Franchise aus New England tatsächlich weitergeht, ist aktuell unklar. Die wichtigsten Fragen.

1. Wird Tom Brady 2020 für die Patriots spielen?

Die größte Frage der Offseason überhaupt: Spielt Tom Brady auch 2020 noch für die New England Patriots? Im März wird er zum ersten Mal in seiner Karriere zum Free Agent und kann bei jedem anderen Team einen Vertrag unterschreiben. Die Patriots haben auch keine Möglichkeit, ihn mittels Franchise Tag an das Team zu binden. Brady wollte diese Freiheit unbedingt – und die Verantwortlichen waren bereit, sie ihm zu geben. "Tom war es im Vorfeld der Saison sehr wichtig, dass er danach machen kann, was er will. Ich habe mir gesagt: Jeder, der für dieses Team 20 Jahre lang gespielt und dabei geholfen hat, sechs Super Bowls zu gewinnen, und dabei immer selbstlos agiert hat, hat sich dieses Recht verdient", erklärte Owner Robert Kraft.

Geht es nach Kraft, spielt der erfolgreichste Quarterback der NFL-Geschichte auch im kommenden Jahr für die Pats: "Ich liebe ihn, als wäre er Teil meiner Familie. Ich hoffe, dass er weiterhin für die Patriots spielt. Wenn nicht, hoffe ich, dass er aufhört."

Doch was sagt Brady selbst? Aufhören wolle er nicht, bekräftigte er nach dem Saisonaus gegen die Titans. Und dass er die Patriots liebe. Ein Abschied aus New England ist allerdings nicht ausgeschlossen. "Ich werde mir alle Möglichkeiten ansehen, die sich mir bieten, wenn es soweit ist. Wenn es die Patriots sind, super. Wenn das nicht klappt, mal sehen. Ich liebe Football und ich will weiterhin Football spielen. Ich glaube, dass ich immer noch auf höchstem Niveau spielen kann", erklärte der 6-fache Super-Bowl-Sieger.

View this post on Instagram

❤️ 💙 #GoPats @tombrady

A post shared by Patriots Deutschland (@patriotsdeutschland) on

Aus Patriots-Sicht scheint ein neuer Deal mit Brady auch aus finanziellen Gründen sinnvoll: Wenn er nicht zurückkommt, werden 13,5 Millionen Dollar für ihn fällig, die vom Gesamtbudget (Salary Cap) abgezogen werden. Können sich die beiden Parteien also auf einen Vertrag einigen, der dem Quarterback entgegenkommt? Und kann die Franchise gleichzeitig neue Waffen holen, die dem Team und Brady 2019 so schmerzlich gefehlt haben? Oder ist es einfach an der Zeit, sich von Tom Brady zu verabschieden? In jedem Fall scheint es eine gute Idee zu sein, die Brady-Frage zuerst zu klären und aufgrund dessen die weitere Planung für die Zukunft der Franchise anzugehen.

2. Wird Bill Belichick Head Coach der Patriots bleiben?

Wie die Vertragssituation von Bill Belichick aussieht, weiß niemand so genau. Es scheint unwahrscheinlich, dass der 67-Jährige die Zelte in New England abbricht und woanders einen Neuanfang wagen möchte. Denn eigentlich befindet er sich in einer idealen Position für einen Head Coach. Er ist der Kopf eines etablierten und erfolgreichen Programms.

Bill Belichick und sein Sohn Steve, Safeties-Coach bei den Patriots.
Bill Belichick und sein Sohn Steve, Safeties-Coach bei den Patriots.

Belichick ist frei in seinen Entscheidungen, bestimmt nahezu alleine über die sportlichen Aspekte der Franchise und muss keine Kompromisse mit einem General Manager eingehen, da er diese Position quasi selbst erfüllt. Außerdem sind auch seine zwei Söhne im Coaching-Team. Aber durch die unklare Situation rund um Tom Brady ist es aktuell unvorhersehbar, wie die Zukunft von Bill Belichick aussieht. Vor allem, wenn Brady New England verlässt.

3. Bleibt Josh McDaniels bei den Patriots?

Die Patriots haben Josh McDaniels schon einmal verloren, nach zwei Saisons als Broncos-Head-Coach und einem kurzen Stopp als Offensive Coordinator bei den Rams kam er allerdings schnell wieder nach Foxborough zurück und ist seitdem Offensive Coordinator der Pats. Aber: Josh McDaniels ist noch immer ein gefragter Mann und galt in den vergangenen Wochen als Top-Kandidat für die offenen Head-Coach-Stellen in der NFL.

Josh McDaniels könnte Head Coach bei einem anderen Team werden.
Josh McDaniels könnte Head Coach bei einem anderen Team werden.

Die Panthers und Giants haben ihre Entscheidungen bereits getroffen, nun könnte McDaniels noch bei den Browns unterschreiben. Ungewiss ist, wie sehr sein potenzieller Abschied Tom Brady in dessen Entscheidung beeinflussen würde. Ein möglicher Nachfolger für Josh McDaniels wäre im Übrigen Chad O'Shea, der lange als Assistent für McDaniels arbeitete und kürzlich bei den Dolphins entlassen wurde.

4. Spielt Jakob Johnson 2020 für die Patriots?

Es war DIE Feelgood-Story des Jahres: Der deutsche Fullback Jakob Johnson ergatterte über das International Pathway Program einen Platz im Practice Squad der New England Patriots und wurde aufgrund der Verletzung von James Develin nach Saisonstart sogar in den aktiven Kader geholt. Jakob spielte in vier Regular-Season-Spielen für die Patriots und hinterließ einen extrem guten Eindruck. Dann verletzte er sich gegen die Giants aber an der Schulter und die Saison war im Anschluss auch für ihn beendet. Aber was heißt das für 2020?

Jakob Johnson hat einen Zweijahresvertrag bei den Patriots unterschrieben.
Jakob Johnson hat einen Zweijahresvertrag bei den Patriots unterschrieben.

Jakob hat einen Vertrag für zwei Jahre bei den Patriots unterschrieben, er dürfte also auch in der kommenden Saison Teil des Teams bleiben. Und: Ob James Develin zurückkommt, ist fraglich. Der Stuttgarter sollte also eine Chance bekommen, sich neu zu beweisen. Vor ein paar Monaten zeigte sich Coach Bill Belichick jedenfalls begeistert von Jakob. Er schwärmte: "Was er in so kurzer Zeit geschafft hat, ist unglaublich. Er arbeitet extrem hart."

5. Spielt Julian Edelman 2020 für die Patriots?

Julian Edelman hat laut Vertrag noch zwei Jahre bei den Pats. Aber: Aufgrund der Ungewissheit in Sachen Tom Brady könnte auch die Zukunft seines Lieblingsreceivers unklar sein. Will Jules seinem Buddy womöglich zu einem anderen Team folgen? Julian Edelman wird im Mai dieses Jahres 34 Jahre alt. 2019 war eine seiner besten Saisons überhaupt. Dass er gecuttet wird, scheint zwar unwahrscheinlich, schließlich würde er über 8 Millionen Dollar Dead Money hinterlassen. Aber es könnte durchaus sein, dass er kein Interesse an einem Neuanfang mit einem anderen Quarterback hat.

Julian Edelman hat eine starke Saison hinter sich.
Julian Edelman hat eine starke Saison hinter sich.

Related Content

Advertising