Official website of the New England Patriots

replay
Replay: Patriots Postgame Show Sun Nov 29 - 06:00 PM | Mon Nov 30 - 09:00 AM

5 schnelle Infos zum Patriots-Kader 2020

2500x1406-germany-thumb

Jedes Jahr werden kurz vor dem Kickoff die Weichen für eine neue Saison gestellt – nach dem Training Camp muss der Kader auf 53 Spieler reduziert werden. Harte Entscheidungen müssen getroffen werden und bilden die Grundlage für eine erfolgreiche Spielzeit. Auch 2020 gibt es bei den New England Patriots wieder Mannschaftsteile, die im Fokus stehen. Dazu ist eine jahrelange Serie zu Ende gegangen und Jakob Johnson hat den Sprung im zweiten Jahr geschafft!

1. Junge Offensiv-Waffen

Der neue Starting Quarterback, Cam Newton, wird von einigen jungen und vielversprechenden Anspielstationen umgeben sein. Mit Julian Edelman und James White kann er zwar auch auf zwei erfahrene Veteranen vertrauen und auch seine Offensive Line ist NFL-erfahren, wie gut die Offensive der New England Patriots aber 2020 funktionieren wird, werden vor allem die Leistungen der jungen Receiver, Tight Ends und Running Backs bestimmen. Großes Potential ist vorhanden!

2. Eine neue Defensive

Das ist jetzt die Verteidigung von Team Captain Ja'Whaun Bentley. Und er wird sich inmitten von neuen Linebackern und Defensive-End-Spielern wiederfinden, die die Patriots in ihre Defensive einbauen wollen. Die bekannten Größen sind Lawrence Guy und John Simon, zwei harte, erfahrene Verteidiger, die ihre Statements setzen werden. Aber um sie herum ist es größtenteils eine Besetzung aus früheren Rollenspielern. Es besteht die Hoffnung, dass einige von ihnen in den neuen Rollen aufgehen werden oder dass im schlechtesten Fall alle Spieler ihre Fähigkeiten zusammenwerfen, um den Gegner gemeinsam über vier Downs stoppen zu können.

Die Passverteidigung der Cornerbacks und Safetys sollte gut genug sein, um ihnen etwas Zeit zu verschaffen.

2500x1406-devin-mccourty-eja

3. Kontinuität, wenn man sie braucht

Die Patriots behielten all ihre 10 Offensive Linemen aus der Vorsaison – damit blieb also eine komplette Positionsgruppe beisammen. Sie haben jetzt hinter den altgedienten Startern vier Draft Picks, die ihre erste oder zweite NFL-Saison spielen werden. Das Team schätzt ihre jungen Spieler sehr und sorgte dafür, dass sie alle bleiben – eine Taktik, die sich durch den gesamten Kader zieht. Dieses Bekenntnis zur Jugend sollte angesichts der Umstände der letzten Offseason nicht überraschend sein und der Kader der New England Patriots baut aktuell sehr stark auf die bekannten Veteranen und die Draft Picks aus den letzten Jahren.

Die große Ausnahme bildet natürlich der Neustart auf der Quarterback-Position.

4. Kein Kicker im aktiven Kader

Wer sich den aktuellen Kader der New England Patriots für die neue Saison angeschaut hat, wird schnell feststellen, dass kein Kicker aufgelistet ist. Im Practice Squad sind dagegen sowohl Justin Rohrwasser als auch Nick Folk vertreten. Das wird sich sehr wahrscheinlich noch bis zum Wochenende ändern. Laut Bill Belichick sind beide Optionen Kicker, "die NFL-Qualität besitzen." Der erfahrene Head Coach profitiert dabei von Änderungen im Reglement, die aufgrund der Corona-Pandemie eingeführt worden sind.

5. Jakob Johnson schafft den Sprung

2019 hatte der Stuttgarter Fullback Jakob Johnson den Sprung in den Kader zu Saisonstart noch knapp verpasst. Doch aufgrund der Verletzung von Pats-Legende James Develin wurde der ehemalige GFL-Spieler dann doch noch aus dem Practice Squad befördert und durfte sein NFL-Debüt feiern. Leider musste er dann wenige Spiele später die Saison auch wegen einer Verletzung beenden, doch Football-Deutschland war begeistert. 2020 gehört Jakob Johnson direkt zu den besten Spielern der Patriots und will jetzt auf dem Feld wieder für Furore sorgen!

2500x1406-jakob-johnson-eja

Related Content

Advertising